Elektromobilität

Elektromobilität: Lösungen von Maréchaux Elektro AG Härkingen

Wer nachhaltig denkt und lebt, setzt auf Elektromobilität mit der Maréchaux Elektro AG Härkingen.

Um die Klimaziele einzuhalten hat die EU eine neue Vorschrift für Autos ausgegeben: Benziner und Diesel dürfen maximal 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstossen. Langfristig ist ein emissionsarmes E-Auto also eine echte Alternative. Das zeigen auch die Verkaufszahlen, die sich binnen eines Jahres mehr als verdoppelt haben. Die Entscheidung für Elektromobilität bedeutet, den CO2-Ausstoss zu verringern und einen aktiven Beitrag zu einer positiven Klimabilanz zu leisten. Eine moderne Ladestation lädt Ihr E-Auto schnell auf und ist auch auf Ihrem Privatgrund oder an Ihrem Mehrparteien-Haus installierbar. Zudem wächst die E-Mobilitäts-Infrastruktur in der Schweiz stetig: Auf www.ichtankestrom.ch finden Sie jederzeit eine Ladestation in Ihrer Nähe.

Hausbesitzer können ihr E-Auto über die Steckdose aufladen. Effizienter und kostensparender ist jedoch eine Ladestation. Diese genügt zudem den Sicherheitsanforderungen. Bei einem Mehrfamilienhaus lässt sich eine Ladestation leicht in das zentrale Energiemanagement integrieren. Firmen bieten ihren Kunden mit E-Tankstellen einen Bonus und präsentieren sich als zukunftsorientierte Unternehmen. Auch an öffentlichen Gebäuden ist eine Ladestation ein Pluspunkt in Sachen Service und Vorbildfunktion.

IMOVAcharge ist die innovative Miet-Lösung für Ladestationen. Sie erhalten eine komplette Ladeinfrastruktur inklusive Elektroinstallation, Ladestation und Lastmanagement zum monatlichen Fixpreis. Als Eigentümer müssen Sie nicht investieren oder sich um Wartung kümmern. Stattdessen profitieren Sie von einem flexiblen Contracting-Modell. Ein weiteres Plus: Elektromobilität mit IMOVAcharge passt sich Ihren Bedürfnissen an. Sie mieten nur die Anzahl an Ladepunkten, die Sie benötigen. Ihre Kunden freuen sich hingegen über unkomplizierte Handhabung und transparente Abrechnung an den Ladestationen.

Die direkte Abrechnung ist am besten für Mietshäuser geeignet. Hierbei werden die E-Ladestationen mit den Stromzählern der Mieter verbunden, die Elektromobilität nutzen. Das manuelle Auslesen bedeutet hingegen mehr Aufwand, da der Stromverbrauch für die Ladestation jährlich ermittelt und auf die Nutzer umgelegt wird. Bei der halbautomatischen Abrechnung erhält jeder Mieter eine Karte zur Aktivierung der Ladestation. Die Rechnung leitet der Vermieter weiter. Vollautomatisch abzurechnende Ladestationen werden ebenfalls per Karte aktiviert. Die Rechnungen stellt der Betreiber direkt aus.

Haben Sie Fragen zum Thema Elektromobilität?

Umfassende Beratung ist bei Maréchaux Elektro AG Härkingen selbstverständlich. Unsere Aufgabe sehen wir vorab darin, unsere Kunden an unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Elektroinstallationen partizipieren zu lassen. Fundiertes Fachwissen, stetige Weiterbildung und viele erfolgreich ausgeführte Aufträge ermöglichen es uns, auch Ihren Anliegen gerecht zu werden – sei dies bei Klein- Mittel- oder Grossaufträgen. Wir haben gut geschultes Personal, sind regional verankert aber auch überregional tätig. Termintreue ist uns eine Verpflichtung. Dürfen wir auch Sie von unseren Leistungen überzeugen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

mischa-muff-portraet

Mischa Muff

Geschäftsleiter